Dekarbonisierung

Wir haben eine Chance – also nutzen wir sie!

Dekarbonisierung durch Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft - Veolia setzt auf die Ressourcenwende

„Wir wissen,  dass wir im  Laufe des  Jahr­hunderts eine Dekarbonisierung  brauchen”

so Bundeskanzlerin Angela Merkel im Sommer 2015 zum Abschluss des G7-Gipfels. Die Masse globaler Treibhausemissionen geht auf das Konto der Industrienationen. Wissenschaftler aus diesen Ländern meinen, dass wir schneller werden müssen. Ihre einhellige Forderung: Deep Decarbonization, eine radikale Absenkung des Kohlendioxidausstoßes – und zwar sofort.
 
Der Planet schwitzt. Sinkt der Kohlendi­oxid-Ausstoß nicht deutlich, ist der Klimakollaps unabwendbar. Keine gute Option. Professionelle Technologie kann dazu beitragen, das Problem in den Griff zu bekommen. Im Zeitalter der Digitalisierung öffnen sich Potenziale für umweltfreundliche, nachhaltige Innovationen, für eine sau­berere Welt.
 
Veolia hat intelligente Konzepte und Technologien für recyclingorientierte Entsorgung und effiziente Nutzung von Wasser, Energie und Rohstoffen. Moderne Kreislaufwirtschaft in Städten und Industrie und lokale Recyclingstrukturen auf dem gesamten Globus fungieren als  Schlüssel zur Ressourcenwende  –  systematisch flankiert von einem bewussten Nachhaltigkeitsmanagement.
 
„Keine Lösung funktioniert dabei für sich allein … die Heilmittel für unsere Klimakrankheit resultieren aus vereinten, koordinierten Aktivitäten“, befand Antoine Frérot, CEO bei Veolia und Vizepräsident des Business Environmental Network bereits 2015.
 
Dennoch gilt: Jeder einzelne Schritt in Richtung Dekarbonisierung zählt.
 
Beispielhafte Lösungen aus  dem Leistungsportfolio von Veolia Deutschland, die dazu beitragen, den CO2- Ausstoß zu minimieren, finden Sie in den unten stehenden Beiträgen.

Lesen Sie das Dossier

Schlüsselwörter

Dekarbonisierung