Anschluss finden

Ein ​Neues Netzwerk für Elektromobilität.
Veröffentlicht: Dossier November 2018

Geht es nach dem Willen der Bundesregierung, dann werden bis 2020 eine Million Elektrofahrzeuge auf Deutschlands Straßen unterwegs sein. Was bedeutet das für unser Stromnetz? Ein Forschungsprojekt von BS|ENERGY und der Technischen Universität Braunschweig soll Antwort geben

Ist der Antrieb von morgen elektrisch? Plug-in-Hybrid- und Elektro­fahrzeuge liegen im Trend – der durch Umweltboni, steuerliche Vorteile und den Ausbau an Ladeinfrastruktur weiter an Dynamik gewinnt. Aber sind Stromnetze überhaupt darauf vorbereitet? Was passiert, wenn in einem Wohnquartier viele Elektro- und Hybridfahrzeuge gleichzeitig aufgeladen werden? Eine Forschungskooperation zwischen BS|ENERGY und der technischen Univer­sität Braunschweig, die Veolia mit 30.000 Euro fördert, wagt den Praxistest. In der Stadt finden die Wissenschaftler hervorragende Testbedingungen: Der welt­weit größte Automobilhersteller hat seinen Stamm­sitz in der Region, viele Mitarbeiter wohnen hier und haben Zugang zu modernsten Batteriefahrzeugen.

„Braunschweig wird zu einem der Leuchttürme der Elektromobilität in Deutschland – mit allen Herausforderungen an die Energieversorgung. Wir wollen BS|ENERGY dabei unterstützen, sich systematisch darauf vorzubereiten“
umschreibt Prof. Bernd Engel die Zusammenarbeit.

Der Stromversorger übernimmt eine aktive Rolle in dem Forschungsprojekt: Seit dem Frühjahr 2018 sind Mitarbeiter mit 92 Elektro-, Hybrid- und Erdgasfahrzeugen im Stadtgebiet unterwegs. Für verifizierbare Netzbelastungsszenarien wurde das Betriebs­gelände mit Automatisierungs-, Mess-, Netzwerk- und Steuerungstechnik ausgestattet.
„Wir wollen zeigen, wie Mobilität in Zukunft aussehen kann“, begründet Julien Mounier, Vorstandsvorsitzender von BS|ENERGY, das Engagement. Die Veolia-Tochter testet also schon jetzt ­konkret, was Energieversorgung zukünftig leisten können muss, damit wir ­problemlos elektrisch mobil sein können. Die Kurve zeigt eine Prognose für den Gesamt­bestand an Elektrofahrzeugen in Deutschland bei einem angenommenen Zuwachs von ca. 35 Prozent jährlich. Quelle: Kraftfahrt-Bundesamt 

Sie wollen mehr erfahren? Dann kontaktieren Sie uns:

Maximilian Bohr
Energieeffizienzmanager
[email protected]